‘Wordpress’

Knipsr. Die eigene Fotoplattform via WordPress

knipsr

Es mag ja sein, dass Flickr nach dem aktuellen Neustart noch einmal das Ruder herumreißen kann und mit seinem verlockenden Terabyte-Angebot neue Fotojünger ans Land zieht, aber ich für meinen Teil will es einfach mal alleine versuchen, ohne fremdgehostete Dienste. Ich mag den Ansatz von reclaim.fm aber solange es dafür keine bequeme Ein-Plugin-Lösung gibt, werde ich es so machen: eine separate WordPress-Installation mit simplem Responsiv-Template, das mehr oder weniger für die Bilddarstellung optimiert ist, wird per mobiler WordPress-App mit Fotos bestückt. Voilà! Eine Art Flickr in der eigenen Hosentasche.

Crowdfund It Yourself – WordPress Crowdfunding Plugin „Ignition Deck“

Foto: Screenshot/Logo ignitiondeck.com
Foto: Screenshot/Logo ignitiondeck.com

Crowdfunding oder wie es die Wikipedia so schön im Antihip-alternativ-deutsch betitelt, Schwarmfinanzierung, ist eine tolle Sache. Ein Projekt wird von Fans oder Kunden finanziert, bevor das eigentliche Produkt überhaupt erhältlich ist. Ein Künstler nimmt im Schlafzimmer eine Songskizze auf, präsentiert das Stück seinen Fans und lädt sie ein, Teil des bald erscheinenden Albums zu werden, indem sie die Finanzierung der Studioaufnahme, Produktion und Pressung übernehmen. Im Gegenzug erhalten sie je nach Höhe ihrer finanziellen Unterstützung das fertige Endprodukt, Bonusmaterial, öffentliche Danksagungen oder sonstige Extrabonbons. Über 60 Millionen Dollar sammelten Künstler, Designer und Macher auf diese Weise bei der bekanntesten Plattform Kickstarter bisher. Die Erfolgsquote lag dabei bei 44 Prozent. Fast die Hälfte aller Kickstarter-Projekte konnten also durch die Masse im Netz finanziert werden. ►►