‘Remix’

FreeQuency Netaudio Podcast Episode 85: Viele freie Beats und ein DIY-Multitalent

Das australische Netlabel Free The Beats wirbt seit Jahren mit gleichnamigen Download-Compilations für die Independent Producer Szene aus Down Under. Die aktuelle Musiksammlung trägt die Nummer 12 und beherbergt wie gewohnt bemerkenswerte Songs zwischen Hiphop, Pop und experimentellen Klängen. Außerdem stelle ich in der 85sten FreeQuency-Episode neue Elektronika-Sounds von Bad Panda Records, apokalyptischen Kammerpop von Unwoman und Musik von einem echten Do It Yourself Multitalent vor. Josh Richard macht im Nordosten der USA als Cities & States abwechslungsreichen Indiepop, den er in seinem Schlafzimmer mit Blick auf den Atlantik aufnimmt. ►►

FreeQuency Podcast Episode #66: Sündiger Folk, Psychedelischer Soul, Sonniger Elektro

FRQ066

[display_podcast]

In der 66sten FreeQuency-Ausgabe gibt’s experimentellen Blues, der was mit Sünden und schwarzen Hunden zu tun hat. Wir werden psychedelischen Soul hören, der mit feierlichem Netzmanifest daherkommt und es ertönt Elektro, der eine für unsere miesen Wetterverhältnisse erfreuliche Anbindung an die Sonne genießt. Außerdem im Programm: Eine der gefühlt milliarden South By Southwest Download-Compilations. ►►

Facebook-Commerce, Crowdfunding, Meinungsplattformen, Mashupkultur. Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 17.09.11

[audio:http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/09/17/drk_20110917_1405_0ac265fb.mp3]

Soziale Netzwerke sind hervorragende Plätze, um mit Leuten in Kontakt zu kommen und ihnen etwas zu verkaufen. Erst hat die Werbeindustrie Plakate neben unsere Zeitleisten geklebt, jetzt stellen die Händler ihre virtuellen Buden direkt bei Facebook und Twitter auf. Damit gleich losgeshoppt werden kann, hat Facebook eine eigene Währung: “Credits”, die in Social Games bereits genutzt wird. Entsteht da ein neuer “F-Commerce”? Welche wirtschaftliche Bedeutung haben digitale Ökonomien wie diese?

Jazzy Beats, Remix-Remixe, Glokale Indiesounds – FreeQuency Folge 46 @ ByteFM

[audio:http://www.archive.org/download/Freequency-archivfolge1-35/FreeQuency_046_2011-09-01.mp3] Diesmal gibt’s unter anderem ungarische Remixstücke, polnische Elektropopsongs und mexikanischen Indie zu hören. Das Smartron Trio liefert pünktlich zum Relaunch ihres Budapester Heimatlabels Budabeats neue Jazzy Beat Sounds und lässt diese auch gleich noch remixen. Die polnischen Kollegen vom Brennnessel Netlabelprojekt machen mit einer neuen EP wieder einmal Werbung für ihre Live-Qualitäten auf der Bühne bzw. auf der Tanzfläche und die Mexikaner von Delhotel Records wollen der Welt ihre musikalische Indieheimat Monterrey näherbringen. Außerdem gibt’s noch Mashup-Wunderkinder, Melancholie-Riesen und Punkrocker auf psychedelischen Pfaden.

„Design als Kulturtechnik; Hacken als Kriegshandlung; alles als Remix“ – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 04.06.11

Die Themen der Sendung Breitband im Deutschlandradio Kultur am 04.06.2011 Design ist eine Kulturtechnik. Denn nicht nur das Wort “Design” greift längst auf alle möglichen gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Felder über. Hacken ist eine Kriegshandlung, die laut USA nun auch mit militärischer Gewalt beantwortet werden kann. Alles ist ein Remix. Sagt der New Yorker Filmemacher Kirby Ferguson mit seiner gleichnamigen Webvideoserie.