‘Musikstreaming’

iTunes Radio: Streamen um zu kaufen – Beitrag für Elektronische Welten im DKultur 11.06.2013

Foto: CC-BY Flickr/andybee21

Foto: CC-BY Flickr/andybee21

“Alle Jahre wieder”, heißt es für Apple in Kalifornien. Zum 24sten mal lädt der IT-Riese mit dem Apfel im Logo seine Entwicklergemeinde nach Kalifornien ein, um seine neuesten Entwicklungen vorzustellen und die Erwartungen überschlugen sich mal wieder. Ein Apple-Fernseher, eine Apple-Computeruhr, neue iPhones? Die Gerüchteküche brodelte im Vorfeld. Die Realität sah dann aber doch etwas nüchterner aus: Apple rüstete vor allem in Sachen Software auf. Besonders großen Wert legten die Beobachter auf die neue Musikplattform iTunes Radio. (Mehr auf dradio.de)

Spotify startet in Deutschland – Besprechung für WDR Funkhaus Europa

Nun ist also offiziell: Nach Musikstreaming-Diensten wie Napster oder Simfy startet nun auch Spotify in Deutschland. Über 16 Millionen Songs kann man so derzeit via Internet hören und das sogar kostenlos, durch Werbung finanziert. Das ist soviel Musik, dass man 100 Jahre bräuchte, um sie zu hören. Eine griffige Zahl, die z.B. Spotify clever für’s Marketing nutzt. Deutschland ist das 13te Land, in dem der schwedische Streaming-Dienst Fuß fasst. Was sind die Erfahrungen in anderen europäischen Ländern, in denen der Dienst schon eine Weile aktiv ist?