‘Bettina Conradi’

Kiezradio Podcast Episode 21: Koloniales Neukölln

Diesmal machen wir mit dem Kiezradio eine Zeitreise in das späte 19. Jahrhundert. Wir erkunden mit dem Historiker und Medienpädagogen Stefan Zollhauser das Koloniale Neukölln. Auf unserem Spaziergang erfahren wir, was das Tempelhofer Feld mit kolonialen Geiselnahmen zu tun hatte, wir hören, was bei einer so genannten “Völkerschau” in der Hasenheide passierte, wir lernen wie der Kaffee nach Neukölln kam und welche Rolle Kolonialwaren im aufstrebenden Rixdorf spielten. Kolonialkrieg und Zwangsmigration, Rassismus und Welthandel, koloniale Gewalt und ihre Rückwirkungen sind dabei einige der Themen. ►►

Kiezradio Podcast Episode 18: Neuköllner Stolpersteine vom 29.11.2013

Vielleicht sind sie Euch auch schon aufgefallen, die messingbeschlagenen Steine auf dem Kopfsteinpflaster. Hin und wieder “stolpert” man über sie. Die Denkmäler des Kölner/Berliner Künstlers Gunter Demnig tragen die Namen der Opfer des Nationalsozialismus. Demnig verlegt die Stolpersteine vor den einstigen Wohnhäusern der Ermordeten und erinnert uns alle an das, was geschah: staatlich organisierter Massenmord. Am 29. November 2013 verlegte Demnig 12 neue Stolpersteine in Neukölln. Kiezradio.org hat die Aktion begleitet. ►►

Kiezradio Podcast Episode 17: „Grenzen vergehen, Grenzen entstehen“ vom 06.11.2013

In der 17ten Kiezradio-Episode besuchen Bettina und ich den Neuköllner Filmemacher Bernhard Sallmann, der vor 12 Jahren den Dokumentarfilm ›Berlin Neukölln‹ gedreht hat. Mit ihm reden wir über Neukölln vor dem Hype und mittendrin und erfahren u.a., dass in seinem Hinterhof einst 30 Kühe lebten, die die Nachbarschaft mit Milch versorgten. Seitdem hat sich allerdings viel verändert. ►►