Eine kalte Nacht auf der Straße

Zwischen 3000 und 10000 Menschen leben schätzungsweise in Berlin auf der Straße und schlafen auf Bänken, unter Brücken, in Hauseingängen – auch heute Nacht. Der Kältebus ist deshalb von November bis März jede Nacht von 21 bis 3 Uhr in der Hauptstadt unterwegs und rettet Menschen vor dem Kältetod. Ich habe für Viertausendhertz Sophia und Lars bei ihrer lebenswichtigen Arbeit im Kältebus eine begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.