‘Überwachung’

Kontrollverlust, Vernetzte Klamotten, Überwachtes Leben. Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 11.10.2014

Wir sprechen über den Kontrollverlust, mit Michael Seemann, der ein Buch darüber geschrieben hat („Das neue Spiel“) und mit Christoph Kappes, der das ein oder andere etwas anders sieht. Außerdem werfen wir einen Blick in den elektronisch erweiterten Kleiderschrank. Es geht um das Thema Wearable Electronics, das derzeit gleich mit zwei Festivals in Berlin erkundet und erbastelt wird. Auf den Straßen der Hauptstadt findet in diesen Tagen auch ein außergewöhnliches Überwachungsexperiment statt. Breitband war dabei. ►►

Der Voyeur in uns und aus dem All, Urzeit-Rechner Hands-On, Vernetzte Musik. Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 04.10.2014

Für die Breitband-Sendung am 04. Oktober 2014 lud ich den Medienkünstler Julian Oliver ins Radiostudio ein. Vera Linß sprach mit ihm über sein aktuelles Projekt „Cyborg Unplug„, ein Anti-Überwachungs-Gadget, das der digitalen Selbstverteidigung dienen soll. Philip Banse berichtete über die nächste Stufe kommerzieller Satellitenbilder, die vom All aus auf bis zu 30 Zentimeter heranzoomen können. Außerdem besuchte ich mit den Moderatoren Vera Linß und Christian Möller das Vintage Computing Festival. Dort bestaunten wir funktionstüchtige Urzeitrechner. Musikalisch begleitet wurde die Sendung mit den Songs von Kutimans neuem Youtube-Mashup-Projekt „Thru You Too“. ►►

Überwachtes Russland, Angezeigte Regierung, Teure Spielchen – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 08.02.2014

igdlogo

Die Olympischen Spiele in Sotschi sind nicht nur die teuersten, sondern auch die am besten überwachten Spiele aller Zeiten. In Breitband sprachen wir über die Umtriebe der russischen Überwachungsmaschinerie. Außerdem reden wir über die von Bürgerrechtsinitiativen eingereichte Strafanzeige gegen die Bundesregierung und fragen uns wie sehr die Philosophie der In-App-Käufe die Computerspiel-Kultur verändert. Abgerundet mit Netzmusik ergibt das eine Stunde voll mit Themen aus der Medien- und Digitalkultur-Sphäre. ►►

Die Zukunft von gestern, heute und morgen – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 04.01.2014

igdlogo

In der ersten Breitband-Sendung im neuen Jahr 2014 wollte ich gerne ein wenig in die Zukunft lauschen. Am Jahresbeginn tut man das ja gerne mal und deshalb war es auch nicht schwer die Kollegen in der Redaktionssitzung von dem geplanten monothematischen Sendungskonzept zu überzeugen. Es geht um Science Fiction und ihr Einfluss auf Forschung und Entwicklung, um das nächste große Ding im Interface-Universum, um die Zukunft der Überwachung und um futuristische Gaming-Konzepte. Musik aus dem Jahr 2999 rundet das ganze auch atmosphärisch ab. ►►

Hackermoral, Versionskultur, Cybermob – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 21.09.2013

Über Hackermoral in Zeiten von weltweiter Internetüberwachung sprechen wir in dieser Ausgabe von Breitband, aber nicht nur Hacker beschäftigen uns, sondern auch deren häufigstes Arbeitsmaterial: Die Software. Die Eigenschaften eines Computerprogramms kann und sollte man nämlich auf Kultur übertragen, sagt der Autor Dirk von Gehlen. Es geht aber auch anders herum: Analoge, kulturelle Praktiken ins Digitale übertragen. Klingt gut, nimmt aber in einigen Fällen fiese Ausmaße an. Ein Beispiel: Cybermobbing. Auch darum geht’s in dieser Sendung. ►►

Cyborgs, DNA-Analyse, Überwachungsklage – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 03.08.2013

Cyborg

In der aktuellen Breitband-Ausgabe vom 3. August sprechen wir mit Enno Park über die Cyborgisierung unserer Gesellschaft, hören die Fehldiagnose des Genanalyse-Dienstes 23andme und erfahren, wie sich der Programmierer Lukas Hartmann wieder „gesund debuggte“. Außerdem reden wir über rechtliche Konsequenzen des Überwachungsskandals, blicken auf das in Kraft getretene Leistungsschutzrecht und gehen auf die Reise – und zwar dorthin, wo das Internet lebt! ►►

Die Kraft der Algorithmen und wie sie auf uns wirkt. Beitrag für DRadio Wissen vom 19.07.2013

Foto: CC-BY Flickr/Riebart

Computer sind nicht mehr wegzudenken. Politik, Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft, fast alles und jeder ist heute digital vernetzt und wird digital vom Computer verarbeitet. Das bringt viele Vorteile: lästige Arbeiten, die wir früher mühselig selbst erledigen mussten, hat der Computer für uns automatisiert. Wie wir in den letzten Wochen gesehen haben, bringt die technische Entwicklung aber auch Nachteile: Denn was digitalisiert ist, wird vergleichbar, kontrollierbar, überwachbar. Legen wir zu viel Vertrauen in die schöne, neue durch-digitalisierte Welt und geben die Kontrolle an maschinelle Entscheider, die Algorithmen ab? ►►

Kryptoparties, Prism-Politik, ABP-Debatte, Mausvater – Breitband vom 06.07.2013 im Deutschlandradio Kultur

Foto: CC-BY-NC-SA Flickr/dvanzuijlekom

Was tun gegen Überwachung? Die eigenen Daten und Kommunikation verschlüsseln! Aber wie? Das kann man lernen, auf Kryptoparties zum Beispiel. Wir sprechen mit Jochim Selzer über technische und gesellschaftliche Bildung und digitale Selbstverteidigungsmaßnahmen. Dann analysieren wir Politikeraussagen im Zusammenhang mit den Überwachungsskandalen der letzten Wochen. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Debatte rund um den Ad-Blocker „Adblockplus“. Zum Schluss erinnern wir an den kürzlich verstorbenen Erfinder der Computermaus, Douglas Engelbart. (Breitband vom 06.07.2013) ►►

I Grow Digital Podcast Episode 2: Körperüberwachung

qsday

Dass Social Media, Emails und Telefonate von Geheimdiensten ausgespäht werden, ist leider bekannte Realität, das zeigt aktuell der Überwachungsskandal rund um das PRISM-Spähprogramm der NSA. Wir fragen uns was wohl geschieht, wenn Programme wie PRISM auf Körper- und Verhaltensdaten ausgeweitet werden, wenn der Zugriff also noch „persönlicher“ wird. ►►

Cloud-Überwachung, Netz-Kritik, Flüster-Phänomen – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 18.05.2013

[display_podcast]

In Zeiten digital ausgelagerter Identitäten nehmen Strafverfolger die Ermittlungen auch in der Cloud auf. Wie das funktioniert und was geschehen muss, damit die Gesetzgebung dem digitalen Zeitalter nicht meilenweit hinterher hinkt, darüber sprechen wir in dieser Sendung. Außerdem rezensieren wir Jaron Laniers neues Buch „Who Owns The Future“ und lauschen so genannten Flüstervideos der ASMR-Szene. (Breitband)

Miteinander spielen, gegenseitig überwachen – Breitband im Deutschlandradio Kultur am 27.04.2013

photo credit: Dunechaser via photopin cc

photo credit: Dunechaser via photopin cc

[display_podcast]

Wir waren auf dem A Maze Festival in Berlin, das in dieser Woche parallel zu den Deutschen Gamestagen stattfand, und haben mit zwei Spieleautoren über die Indieszene gesprochen. Währen Spieleautor und Skriptschreiber Jan Müller-Michaelis Spiele und ihre Geschichte noch stärker interaktiv verzahnen will, plädiert er Entwickler Jonas Kyratzes für mehr episches Storytelling in Games. ►►

Zensur-Exporte, Drohnen-Debatten, Brillen-Ängste – Breitband vom 16.03.2013 im Deutschlandradio Kultur

Foto CC-BY Flickr/nicolasnova

Foto: CC-BY Flickr/nicolasnova

[display_podcast]

In der Breitband-Sendung vom 16.03.2013 sprachen wir anlässlich des Welttags gegen Internetzensur mit dem Informatiker und Philosophen Stefan Ullrich über Überwachung- und Zensurtechnologien und deren Auswirkungen. Wir bilden die Debatte um Drohnen ab, die beim texanischen Technologie-Festival SXSW geführt wird. Von dort stammt auch die Musik der Sendung. Außerdem diskutieren wir die möglichen Auswirkungen von Smart Glasses und schauen uns die Entwicklung weiblicher Charaktere in Computerspielen an.

Unser Geist in der Maschine

Foto: Gehirnähnliche Muster in elektronischen Schaltkreisen CC BY-SA Flickr/Osamu Iwasaki
Foto: Gehirnähnliche Muster in elektronischen Schaltkreisen CC BY-SA Flickr/Osamu Iwasaki

Mensch und Maschine kommen sich näher. Denn die zunehmende Anzahl von Alltagssensoren in Smartphones gibt den Geräten nicht nur bessere Kenntnisse über unsere Umwelt; Sie lernen auch uns immer besser kennen. Der Blick in den Datenstrom des eigenen Körpers wird bald so normal sein wie der Blick in den Nachrichtenstrom des Netzes. ►►