‘deutschlandradio kultur’

Die Zukunft von gestern, heute und morgen – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 04.01.2014

igdlogo

In der ersten Breitband-Sendung im neuen Jahr 2014 wollte ich gerne ein wenig in die Zukunft lauschen. Am Jahresbeginn tut man das ja gerne mal und deshalb war es auch nicht schwer die Kollegen in der Redaktionssitzung von dem geplanten monothematischen Sendungskonzept zu überzeugen. Es geht um Science Fiction und ihr Einfluss auf Forschung und Entwicklung, um das nächste große Ding im Interface-Universum, um die Zukunft der Überwachung und um futuristische Gaming-Konzepte. Musik aus dem Jahr 2999 rundet das ganze auch atmosphärisch ab. ►►

Bitcoins, Eurosur & VDS, Selfie – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 07.12.2013

Digitale Währungsrevolution oder einfach nur ein nerdiges Spekulationsobjekt? Was bleibt vom Bitcoin-Hype übrig? Kollegin Christine Watty und ich haben mit Informatikprofessor Raul Rojas über die Kryptowährung Bitcoin gesprochen. Außerdem in der Sendung: Jan Philipp Albrecht. Mit dem grünen Europaabgeordneten sprachen wir über das europäische Grenzüberwachungssystem Eurosur und die Vorratsdatenspeicherung. Zu guter letzt kommt der Selfie ins Programm. (Breitband, DKultur) ►►

Der Klangforscher Nils Frahm. Musikauswahl für Radiofeuilleton im Deutschlandradio Kultur vom 23.11.2013

Nils Frahm

Was haben eine Klobürste, ein gebrochener Daumen und ein Klavier gemeinsam? Sie sind Bestandteil der Klangforschung eines jungen Berliner Komponisten. Nils Frahm. In dieser Woche erschien sein siebtes Soloalbum, ein Livealbum. Spaces heißt es. Räume also. Ein Tribut an die verschiedenen Konzerthallen, die jedes Stück ihren eigenen Klang aufdrücken. Passend aber auch, da in Frahms Musik viel Raum ist, der mit Klang und Gefühl befüllt wird. ►►

Anna Calvi, 10 Jahre Sinnbus, Youtube Music Awards – Musikauswahl für das Radiofeuilleton im Deutschlandradio Kultur vom 02.11.2013

Wenn etablierte Musiker bei Plattenfirmen anrufen und sagen: Diese Frau müsst ihr unbedingt unter Vertrag nehmen! Und wenn sich Legenden wie Brian Eno regelrecht aufdrängen um als musikalischer Mentor tätig sein zu dürfen, dann muss ein großes Talent dahinter stecken. Genau das trifft auf Anna Calvi zu. Kürzlich erschien das zweite Album der düster klingenden Britin. „One Breath“, daraus hören wir das Stück „Sing To Me“. ►►

Wiki-Sockenpuppen, Crowdverfassung, Seelenzocker – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 26.10.2013

Breitband 26.10.2013

In der Breitband-Sendung vom 26.10.2013 sprachen wir über den Angriff der Sockenpuppen auf die Wikipedia, berichteten über den isländischen Versuch eine crowdgestützte Verfassung zu verfassen, wir warfen einen Blick auf die Lobbyverflechtungen der EU-Datenschutzreform und spielten das PS3-Game „Beyond: Two Souls“. Musik gab es natürlich auch wieder: entspannte Hiphopklänge von Cult Classic Recordings zum Beispiel. ►►

Hackermoral, Versionskultur, Cybermob – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 21.09.2013

Über Hackermoral in Zeiten von weltweiter Internetüberwachung sprechen wir in dieser Ausgabe von Breitband, aber nicht nur Hacker beschäftigen uns, sondern auch deren häufigstes Arbeitsmaterial: Die Software. Die Eigenschaften eines Computerprogramms kann und sollte man nämlich auf Kultur übertragen, sagt der Autor Dirk von Gehlen. Es geht aber auch anders herum: Analoge, kulturelle Praktiken ins Digitale übertragen. Klingt gut, nimmt aber in einigen Fällen fiese Ausmaße an. Ein Beispiel: Cybermobbing. Auch darum geht’s in dieser Sendung. ►►

Breitband Netzmusik vom 14.09.2013 im Deutschlandradio Kultur: Newcomer aus Down Under

Die Breitband Netzmusik vom 14.09.2013 kommt fast ausschließlich aus Australien. Das dort ansässige Veranstalter-Kollektiv Hand Games präsentiert australische Newcomer und zwar mit liebevoll kuratierten Download Compilations und daraus werden wir einiges hören. Los geht’s aber mit einem einsamen amerikanischen Wolf. Marc Neibauer lebt in Philadelphia und musiziert dort meist allein. Über das Netz lässt er uns jedoch alle an seiner Musik teilhaben. ►►

Cyborgs, DNA-Analyse, Überwachungsklage – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 03.08.2013

Cyborg

In der aktuellen Breitband-Ausgabe vom 3. August sprechen wir mit Enno Park über die Cyborgisierung unserer Gesellschaft, hören die Fehldiagnose des Genanalyse-Dienstes 23andme und erfahren, wie sich der Programmierer Lukas Hartmann wieder „gesund debuggte“. Außerdem reden wir über rechtliche Konsequenzen des Überwachungsskandals, blicken auf das in Kraft getretene Leistungsschutzrecht und gehen auf die Reise – und zwar dorthin, wo das Internet lebt! ►►

Kryptoparties, Prism-Politik, ABP-Debatte, Mausvater – Breitband vom 06.07.2013 im Deutschlandradio Kultur

Foto: CC-BY-NC-SA Flickr/dvanzuijlekom

Was tun gegen Überwachung? Die eigenen Daten und Kommunikation verschlüsseln! Aber wie? Das kann man lernen, auf Kryptoparties zum Beispiel. Wir sprechen mit Jochim Selzer über technische und gesellschaftliche Bildung und digitale Selbstverteidigungsmaßnahmen. Dann analysieren wir Politikeraussagen im Zusammenhang mit den Überwachungsskandalen der letzten Wochen. Außerdem werfen wir einen Blick auf die Debatte rund um den Ad-Blocker „Adblockplus“. Zum Schluss erinnern wir an den kürzlich verstorbenen Erfinder der Computermaus, Douglas Engelbart. (Breitband vom 06.07.2013) ►►

Recycelte Klänge, Downloadbeschwerden, Elektrofolk – Breitband Netzmusik vom 06.07.2013


Foto: CC-BY Flickr/McCoyCreations

Aus alt mach neu, so könnte der Leitspruch von Boogie Belgique aus Gent lauten. Der belgische Produzent bedient sich an alten Swing- und Jazz-Aufnahmen und re-arrangiert sie mit Hiphop-Beats und Elektrosounds. Als “Swinghop” bezeichnet das Netlabel Dusted Wax Kingdom die recycelten Klänge und bietet 14 Stücke auf der “Nightwalker” LP zum freien Download an. ►►

Cloud-Überwachung, Netz-Kritik, Flüster-Phänomen – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 18.05.2013

[display_podcast]

In Zeiten digital ausgelagerter Identitäten nehmen Strafverfolger die Ermittlungen auch in der Cloud auf. Wie das funktioniert und was geschehen muss, damit die Gesetzgebung dem digitalen Zeitalter nicht meilenweit hinterher hinkt, darüber sprechen wir in dieser Sendung. Außerdem rezensieren wir Jaron Laniers neues Buch „Who Owns The Future“ und lauschen so genannten Flüstervideos der ASMR-Szene. (Breitband)

#Drosselkom, Spiegel, Game Dev Tycoon – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 04.05.2013

photo credit: onesevenone via photopin cc

photo credit: onesevenone via photopin cc

[display_podcast]

Die Breitband-Themen vom 4. Mai 2013: Die neuen Tarife für Festnetzinternetanschlüsse der Deutschen Telekom haben die Diskussion um Netzneutralität erneut entfacht. Der Spiegel hat einen Chefredakteur und die Huffington Post kommt nach Deutschland. Spieleentwickler lassen Spieler zu Spieleentwicklern werden und geben ihnen eine Lektion in Sachen illegaler Downloads. Fusionierte Klänge aus dem Netz gibt’s auch.

Miteinander spielen, gegenseitig überwachen – Breitband im Deutschlandradio Kultur am 27.04.2013

photo credit: Dunechaser via photopin cc

photo credit: Dunechaser via photopin cc

[display_podcast]

Wir waren auf dem A Maze Festival in Berlin, das in dieser Woche parallel zu den Deutschen Gamestagen stattfand, und haben mit zwei Spieleautoren über die Indieszene gesprochen. Währen Spieleautor und Skriptschreiber Jan Müller-Michaelis Spiele und ihre Geschichte noch stärker interaktiv verzahnen will, plädiert er Entwickler Jonas Kyratzes für mehr episches Storytelling in Games. ►►

Netz(un)abhängigkeiten, Videostreaming, Webvermessung – Breitband vom 30.03.13 im Deutschlandradio Kultur

photo credit: stylianosm via photopin cc

Foto credit: stylianosm cc

[display_podcast]

Wir stecken eine Menge Vertrauen in Webdienste und Cloudservices. Doch was passiert, wenn sie ihre Bedingungen ändern, gehackt werden oder gleich ganz schließen? Was können wir dann machen? Selberhosten? Wir probieren es aus. Auch nach YouTube geht noch was. Mit BitTorrent Live können Zuschauer ihr Video-Streaming-Netzwerk selbst betreiben. Über solche neuen Entwicklungen bei den Netzvideos sprechen wir mit Alexander McWilliam. (Breitband)