‘Breitband’

Breitband @ Gamescom im Deutschlandradio Kultur am 18.08.12

[display_podcast]

Breitband sendete am 18.08.12 live aus Köln, von der Spiel- und Unterhaltungsmesse Gamescom 2012. In der Sendung ging es um die Utopie der virtuellen Realität und um Konzepte immersiven Spielens. Außerdem beschäftigten wir uns mit dem Spiel neben dem Spiel und erkundeten die Welten des so genannten Creative Gamings, der kreativen Zweckentfremdung von digitalen Spielewelten. Und einen Blick zurück gab es ebenfalls, in die Anfangsjahre des Zockens, die aktuell im Retro-Gaming eine Renaissance erleben.

Foto: CC-BY Flickr/Official GDC

Digitalsport, Anonymousbuch, Netzhype – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 28.07.2012

[display_podcast]

In Brasilien oder China ist der E-Sport längst als Sportart anerkannt. Warum eigentlich nicht bei uns?. Wir sprechen mit Tanja Adamus, die über das Thema promoviert, darüber, wo Sport eigentlich anfängt und warum E-Sport nicht olympisch ist. Kollege Christian Schiffer nimmt uns danach mit in die „World of Barcraft“, das Public Viewing des E-Sport-Zeitalters. Außerdem schauen wir uns das Anonymousbuch von Parmy Olson an: „Inside Anonymous“.

Snitchr: Startup For Social Graph Optimisation – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 14.07.12

Digitales Verpetzen wird dank Facebook salonfähig. Mit der Frage „Ist dies der echte Name deines Freundes?“ macht das soziale Netzwerk gerade Jagt auf Pseudonyme, mithilfe der eigenen Facebook-Freunde. Ist diese Maßnahme „Facebook zu verbessern“ ein erster Schritt in eine gegenseitige Bespitzelung? ►►

APIs, Data-Mining und Video-Überwachung – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 07.07.2012

[display_podcast]

In der Breitband-Sendung vom 07.07.12 beschäftigten wir uns mit der Relevanz von Programmierschnittstellen im Netz, den Application Programming Interfaces, kurz API und sprachen über das Klangkunst-Projekt Tweetscapes, das via Twitter-API Meldungen des Kurznachrichtendienstes vertont und visualisiert. Außerdem im Interview: Netzphilosoph David Weinberger, der über Big Data und Computerisierung in der Wissenschaft spricht.

Foto: Screenshot tweetscapes.de

Urheberrechtsalternativen, Nigeria-(Film)Connection, C3S und Amanda Palmer – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 02.06.2012

[audio:http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2012/06/02/drk_20120602_1405_1c60f692.mp3]

Wir präsentieren Alternativen zur klassischen Betrachtung des Copyrights, mit Jeanette Hofmann besprechen wir Lösungsansätze für das Urheberrechtsproblem, ein Afrika-Korrespondent berichtet über die nigerianische Filmindustrie „Nollywood“, wir stellen die GEMA-Alternative C3S vor und fragen Amanda Palmer, wie sie ihre Fans dazu bekam, 1.2 Millionen Dollar in ihr neues Album zu investieren.

„The Leap“: Computersteuerung mit Gesten und Bewegungen. Beitrag für Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 26.05.12

[display_podcast]

Fast fünfzig Jahre ist es her, dass die Idee der Computermaus entstand. 1963 erfand ein Entwicklerteam in Stanford das innovative Steuerungskonzept. Ein Zeiger, der magisch über den Bildschirm wandert, gesteuert mit der Hand. Populär machte es erst Apple knapp 20 Jahre später. Noch nie war es so einfach mit einem Computer zu kommunizieren – eine Revolution. Nicht weniger verspricht nun die Firma Leap Motion. “Verabschieden Sie sich von Ihrer Maus und Tastatur. Wir verändern die Welt!”, wirbt das US-Startup auf seiner Webseite. Mit dem im Winter erscheinenden “The Leap” sollen wir unseren Rechner mit Gesten und Bewegungen steuern können.

123