Snitchr: Startup For Social Graph Optimisation – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 14.07.12

Digitales Verpetzen wird dank Facebook salonfähig. Mit der Frage „Ist dies der echte Name deines Freundes?“ macht das soziale Netzwerk gerade Jagt auf Pseudonyme, mithilfe der eigenen Facebook-Freunde. Ist diese Maßnahme „Facebook zu verbessern“ ein erster Schritt in eine gegenseitige Bespitzelung?

Für das Medienmagazin Breitband im Deutschlandradio Kultur habe ich ein (fiktives) Startup aus der Taufe gehoben, das die Bespitzelung der eigenen Freunde perfektioniert. Das Konzept des karpukischen Startups Snitchr heißt „Social Graph Optimierung“ und es verwendet das “Snitchification” Prinzip. Dabei sammeln Freunde Punkte, wenn sie Informationen übereinander verraten. (Für Snitchr habe ich übrigens ein paar günstige Fake-Follower bei Ebay ergattert.)

Snitchr: Startup For Social Graph Optimisation

Screenshot des Snitchr-Twitter-Accounts (befüllt mit Fake-Followern)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


13 + zwanzig =