Bitcoins, die digitale Peer-To-Peer-Währung im Netz. Beitrag für Breitband im Deutschlandradio Kultur

[audio:http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/05/28/drk_20110528_1405_c2485396.mp3]Virtuelle, ausschließlich im Netz existierende Währungen sind nicht neu. Ob Facebook-Credits oder die Linden-Dollar in der virtuellen Welt Second Life – die Idee, eine digitale Währung für die digitale Welt zu erzeugen, hat sich längst etabliert. Die Währungen sind jedoch meist nur innerhalb eines spezifischen Dienstes im Web gültig. Die Entwickler der Bitcoins gehen einen Schritt weiter: Sie wollen mit ihrer frei zugänglichen Open Source Software ein Peer-To-Peer Zahlungssystem etablieren, das im ganzen Netz funktioniert.

FreeQuency 42 @ ByteFM: aktuelle Netz-Tracks und Klangfetzen aus dem digitalen Äther

[display_podcast]

In der bunten Netzmusikwelt passiert viel dieser Tage. Da wäre zum Beispiel das vom Namen her japanisch anmutende Projekt Fuji Kureta, hinter dem sich – entgegen der ersten Erwartung – ein türkisches Elektronika/Triphop-Projekt verbirgt. Bei FreeQuency gibt’s gleich mehrere Songs aus dem aktuellen Download-Album „See Through“. Ebenfalls mehrmals vertreten ist das aktuelle Bandprojekt von Amanda Palmer. Die Ex-Dresden Doll und mitterweile gestandene SocialMedia-Solokünstlerin hat mit ihrem Partner Neil Gaiman, Musiker Ben Folds und OK Go-Sänger Damian Kulash ein Minialbum aufgenommen, das unter dem Namen „Nighty Night“ für Begeisterung im Netz sorgt. Nicht weniger begeisternd ist die „Youarelisten.to“-Serie: Ein Browser-Kunst-Projekt, das urbanen Polizeifunk mit verträumten Ambient-Sounds vermischt. Musik im Webbrowser macht auch André Michelle: Er baut virtuelle Klangkörper, die sich im Browser per Klick anstimmen lassen. Außerdem im Programm: Dänischer Unterhöschen-Folk, Soundcloud-Hits und die digitale Mumifizierung der musikalischen Antiquariate des großen Robert Johnson.

Playlist:

Balún – El Medio Contenido
DOWNLOAD | CC | ARTISTBEKO-DSL
The Very Most – Alien Girl
DOWNLOAD | CC | ARTIST | EARDRUMSPOP
The Very Most – Congrizzle 4evzzz
DOWNLOAD | CC | ARTIST | EARDRUMSPOP
Fuji Kureta – Dive
DOWNLOAD | CC | ARTIST | 23SECONDS
Fuji Kureta – Diaphonous
DOWNLOAD | CC | ARTIST | 23SECONDS
San Jaya Prime – Kandela De Esperanza
DOWNLOAD | CC | ARTIST | YOUARELISTENING.TO
DCTurner – Musik via Audiotool.com
DOWNLOAD | CC | AUDIOTOOL
André Michelle – 8 Bits But A Byte
DOWNLOAD | CC | AUDIOTOOL
Amanda Palmer/8in8 – Nicola Tesla
DOWNLOAD | CC | BANDCAMP
Amanda Palmer/8in8 – Twelve Line Song
DOWNLOAD | CC | BANDCAMP
Amanda Palmer/8in8 – Because The Origami
DOWNLOAD | CC | BANDCAMP
My Bubba & Mi – Gone
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEEPBEEP | TOUR CAR FUNDRAISING
My Bubba & Mi – Hwaii Blus
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEEPBEEP | TOUR CAR FUNDRAISING
Dressed Like Wolves – Anniversary
DOWNLOAD | CC | ARTIST
Robert Johnson – Me And The Devil Blues
DOWNLOAD | CC | INTERNET ARCHIVE | WIKIPEDIA
Robert Johnson – Stop Breakin Down Blues
DOWNLOAD | CC | INTERNET ARCHIVE | WIKIPEDIA

Open Source in der materiellen Welt, Bild-Meme und Shoutcaster – Breitband vom 07.05.2011

Zwar stammt der Begriff “Open Source” nicht aus der Landwirtschaft – aber dass diese Philosophie auch in der ganz physikalischen Welt funktionieren soll und kann, diese These untersuchen wir in dieser Sendung: Was ist die Realität von reellen Open-Source-Produkten, z.B. von Projekten wie dem Global Village Construction Set, das vom Erd-Stampfer bis zum Traktor die fünfzig für eine Zivilisation nötigen Gerätschaften als freie Baupläne entwickelt, publiziert und ausprobiert? Weitere Themen der Sendung: Bild-Meme und Shoutcaster.

Creative Commons und Verwertungsgesellschaften, Sony Battle Rap und Browsertunes. Die Breitband Netzmusik vom 30.04.11

Die Netzmusik kommt aus Schweden, den Niederlanden und Dänemark. Und das aus gutem Grund. Denn die dort ansässigen Musik-Verwertungsgesellschaften erlauben es ihren Mitgliedern, auch Musik unter CC-Lizenz zu veröffentlichen. Wie sich das anhört und welche Erfahrungen damit gemacht wurden – dazu mehr in dieser Breitband-Ausgabe. Außerdem gibt’s einen Battle Rap gegen Sony und Browsermusik zum Selbermachen.

Die Revolutionäre Kraft des Netzes – Feature im Deutschlandradio Kultur

Feature mit im Deutschlandradio Kultur für „Forschung und Gesellschaft„: Die Ereignisse in Tunesien, Ägypten und Libyen sind nur die jüngsten Beispiele von Umstürzen und Protestbewegungen, in denen das Internet eine Rolle gespielt hat. Facebook und Twitter gaben dem Widerstand gegen die autoritären Regime eine Stimme, hier wurden Aktionen koordiniert und organisiert. Doch wie ausschlaggebend war das Internet tatsächlich für die Entstehung und den Erfolg der revolutionären Bewegungen? Denn klar ist auch: Moderne Revolutionen sind in erster Linie zivilgesellschaftliche Revolutionen.

FreeQuency Folge 41 @ ByteFM

Indie-Shoegaze aus New York, Indiefolk aus Montreal, Chanson aus Jakarta und Neokrautrock aus Berlin. Passt das in eine Sendung? Aber klar doch! FreeQuency stellt neue Klänge aus dem Netz vor und packt sogar noch ein paar Genres oben drauf. Den Medien- und gesellschaftskritischen Punkrock von The Safari aus Indonesien zum Beispiel oder den sanft-experimentellen Elektro-Pop von Ueki aus München. Eine Stunde, 13 Songs. Frei und aus dem Netz.

Playlist:

These Animals – Four To The Floor
DOWNLOAD | CC | ARTIST
These Animals – Side By Side
DOWNLOAD | CC | ARTIST
James Irwin Ð Blue Dust
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BAD PANDA RECORDS
Boca Chica Ð For Jacob With Malaria
DOWNLOAD | CC | ARTIST | EARDRUMSPOP
Boca Chica Ð Afternoon Tea
DOWNLOAD | CC | ARTIST | EARDRUMSPOP
Jan GrŸnfeld Ð Das Erste Des Tages
DOWNLOAD | CC | ARTIST | HEADPHONICA
Frau – Sepasang Kekasih Yang Pertama Bercinta Di Luar Angkasa
DOWNLOAD | CC | ARTIST | YESNOWAVE MUSIC
Titiek Sandora Ð Mimpi Diraju
DOWNLOAD | CC | ARTIST | YESNOWAVE MUSIC
The Safari Ð Terserah
DOWNLOAD | CC | ARTIST | HUJAN REKORDS
The Safari Ð Desperate Houseband
DOWNLOAD | CC | ARTIST | HUJAN REKORDS
Ueki Ð She She 1.0
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEATISMURDER
Ueki Ð Mahler 1.0
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEATISMURDER
Wonga Ð Milan
DOWNLOAD | CC | ARTIST | REC72

Nordkoreas Digitaler Untergrund – Breitband vom 09.04.11

[display_podcast]

Breitband richtet den Blick auf Nordkorea. Trotz immenser Einschränkungen der Kommunikationsmedien hat sich dort eine Untergrundszene aus Citizen-Reportern und Datenschmugglern entwickelt. Unter hohem Risiko ermöglichen Aktivisten den Austausch von Nachrichten und Daten mit dem Ausland – über alte und neue Kommunikationswege. Wie das funktioniert, erklärt Robert S. Boynton, der einen vielbeachteten Artikel zum “digital underground” Nordkoreas verfasst hat.

Netzpropaganda, Informationsüberflutung, Lobbyismus: Breitband vom 26.04.11

Es dreht sich alles um Informationen in dieser Sendung. Zu Beginn führt Tarik Ahmia in die neuen Propagandawerkzeuge von Geheimdiensten und nichtstaatlichen Akteuren weltweit ein. Anlass dafür ist die Meldung, dass die USA eine Software in Auftrag gegeben haben, mit deren Hilfe sich bis zu zehn Profile in sozialen Netzwerken managen kann. Solche Software kann zur gezielten Desinformation eingesetzt werden und Konflikte schüren und lenken. Darüber sprechen wir mit dem Medienwissenschaftler Martin Löffelholz.

FreeQuency 040 @ ByteFM

[audio:http://www.archive.org/download/Freequency04017.03.2011/FreeQuency_2011_03_17.mp3]

Instrumentalmusik und Remixstücke bilden den Schwerpunkt in der 40sten FreeQuency-Ausgabe. Die Band Garmisch startet beim US-amerikanischen Musikportal Blocsonic ein Remixprojekt und veröffentlicht digitale verstaubte Stücke neu. Jeremy Macachor lässt seine Songs ebenso neu aufpolieren und präsentiert luftig-entspannte Popmusik im Elektrogewand. Außerdem verblüffen die Briten Azoora und The Echelon Effect mit bezaubernden Instrumetalstücken, die irgendwo zwischen Postrock und Triphop umherschwirren. Ebenfalls musikalisch überzeugen kann das russische Projekt The Rare Plants Garden, das wie eine entspannte, russische Interpretation der Happy Mondays klingt.

Playlist:

Garmisch – München
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BLOCSONIC
Metaharmoniks – Be A King
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BUDABEATS
Metaharmoniks – Be A King (M.W.D. Remix)
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BUDABEATS
Jeremy Macachor – Choice (feat. Ashley Macachor)
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BLOCSONIC
Jeremy Macachor – Choice (feat. Ashley Macachor) Zengineers Remix
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BLOCSONIC
Fabian Russ – Schrottmann
DOWNLOAD | CC | ARTIST | TONATOM
Fabian Russ – Schrottmann (M.S.C. Schrott, Mann! Remix)
DOWNLOAD | CC | ARTIST | TONATOM
Björn & Gorden – II
DOWNLOAD | CC | ARTIST | HEADPHONICA
Azoora – Balls Out
DOWNLOAD | CC | ARTIST | 23SECONDS
The Echelon Effect – We Will Spin Forever
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BAD PANDA RECORDS
Venice – New Earth
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BAD PANDA RECORDS
The Rare Plants Garden – Lato M
DOWNLOAD | CC | ARTIST | 12REC
Computer Magic
DOWNLOAD | CC | ARTIST | NETLABELISM

Cyber-Physical-Systems, Cloud-Computing, Nachhaltigkeit im Gadgetmarkt – Breitband vom 05.03.11

[audio:http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/03/05/drk_20110305_1405_b3ffa0f9.mp3]

Breitband vom 05.03.11: Kabellose Übertragungstechniken, eine immer besser und kleiner werdende Sensorik und der erweiterte Adressraum des neuen Internetprotokolls IPv6 werden dazu führen, dass immer mehr Dinge – auch Möbel, Kleidung oder Lebensmittel – mit dem Internet vernetzt werden. Doch wie weit wird diese Vernetzung der Dinge realistischerweise gehen? Und was bringt die Cloud basierte Zukunft? Außerdem geht es um die Nebenwirkungen des Hypes auf dem Gadget-Markt: Der Lebenszyklus der Geräte wird immer kleiner, Nachhaltigkeit wird nur im Businessbereich geboten. http://breitband.dradio.de/

FreeQuency 039 @ ByteFM

[audio: http://www.archive.org/download/Freequency03917.02.2011/FreeQuency_2011-02-17.mp3]

Es wird psychedelisch. Rosa Elefanten, Schmetterlinge und Ratten, die sich in Jungs verwandeln tauchen in der Sendung auf. Zum einen wäre da der amerikanische DIY-Musiker Steve Marion, der unter seinem Alias Delicate Steve absolut delikaten psycho-pop macht. Sein aktuelles Album „Wondervisions“ erschien bei dem legendären Luaka Bop Label, das bereits Ende der 80er von David Byrne gegründet wurde. Die Single „Butterfly“ erschien zudem bei dem Netlabel Bad Panda Records, das nun auch erstmals eine physische Release in Form einer Vinyl-Platte auf die Welt loslässt. Außerdem gibt’s junge Sigurros-Nachfolger aus Reykjavik zu hören.

DRadio Wissen Redaktionskonferenz zum Thema Netzmusik

[audio: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/02/16/drw_201102161830_redaktionskonferenz_-_netlabels_-_0de35831.mp3]

In der DRadio Wissen – „Redaktionskonferenz“ am 16.02 ging es um die Netlabelszene. Dazu wurden Moritz Sauer und ich in die Sendung eingeladen eingeladen.

„Mit Internetprojekten wie dem Netlabel-Verzeichnis Netlabels.org und dem internationalen Magazin für Creative Commons-Musik Phlow-Magazine.com bietet er gute Einstiegspunkte in die freie Musikkultur. Er hat außerdem die Bücher „Websites für Musiker, DJs und Netlabels“ und „Weblogs, Podcasting & Online-Journalismus“ geschrieben, die im Computersachbuchverlag O’Reilly erschienen sind. Derzeit arbeitet er am dritten Buch. Außerdem ist uns Christian Grasse zugeschaltet. Er arbeitet in der Redaktion der Sendung Breitband bei Deutschlandradio Kultur und ist Experte bei den Themen Creative Commons und Netlabels. So hat er auch für DRadio Wissen eine Reihe über Netlabels produziert.“ (via DRadio Wissen)

„We need more data and less anecdotes“ – Micah Sifry im Interview zur Cyberutopie-Debatte rund um die „Facebook-Revolution“

[audio:http://breitband.dradio.de/inhalt/uploads/2011/02/sifry.mp3]Vor 15 Jahren – und zwar fast auf den Tag genau – veröffentlichte John Perry Barlow die “Unabhängigkeitserklärung des Cyberspace” – ein bis heute einflussreicher und oft zitierter Artikel, der sich gegen staatliche Kontrolle und Zensur im Internet ausspricht. Der Cyberspace bestehe aus Transaktionen, Beziehungen und Gedanken, die wie eine stehende Welle angeordnet sind im Netz unserer Kommunikation, so Barlow. Genau solch eine Welle der Kommunikation sehen viele auch als Auslöser oder zumindest als Beschleuniger der revolutionären Umbrüche in Tunesien und Ägypten. Die schon länger anhaltende Diskussion um den Einfluss des Netzes auf Politik und Gesellschaft ist also durch die revolutionären Umbrüche neu entfacht. Aber wie sind diese Wechselwirkungen zwischen Netz und Gesellschaft nun zu bewerten? Und kann man diese überhaupt messbar machen und sich in der Diskussion von Netz-Ideologien befreien?

Social Media und die Revolution in Ägypten – Breitband vom 12.02.11

[audio:http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/02/12/drk_20110212_1405_20671356.mp3] Achtzehn Tage lang hat sie gedauert, die Revolution in Ägypten. Unter massivem Druck des Volkes hat Präsident Mubarak abgedankt. Dieser Druck existierte nicht nur auf den Straßen Kairos, er wurde auch ausgeübt und organisiert im Netz. Aber war nun Ägypten die erste Social-Media-Revolution? Wie lässt sich der Einfluss von Facebook, Twitter und Blogs überhaupt messen?

Fernsprecher Podcast Folge 3

Fernsprecher Podcast. Roh und Spaßprojekt: Fernsprecher. Ein altmodisches Wort, das so gar nicht in die digitale Realität passen will. Trotzdem mögen wir es. Denn was könnte trefflicher sein als ein Kommunikationsmittel zur Übermittlung von Tönen und speziell von Sprache mittels elektrischer Signale? Wir, das sind Christian, Jochen und Henning, befinden uns an verschiedenen Orten. Berlin, Leipzig und Göteborg. Und wenn wir miteinander sprechen, dann tun wir das aus der Ferne. Fernsprecher.

Breitband @ Transmediale 11

[audio: http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/02/05/drk_20110205_1405_a9e5fb10.mp3]

Wie lebt es sich mit einem Microchip oder einem Magneten unter der Haut? Bodyhacking ist eines der Themen auf der diesjährigen Transmediale in Berlin. Zum 11. Mal findet dieses Festival für digitale Kultur jetzt in Berlin statt und Breitband sendet live von der Transmediale.

Social Cyborgs

[audio:http://kiezradio.org/christian-grasse/wp-content/uploads/2011/02/Vorsetzer-Cyborgs.mp3]Seit es uns Menschen gibt versuchen wir uns mit Technologie besser an die Umwelt anzupassen. Wir entwickeln Werkzeuge, die unseren Körper und dessen begrenzten Handlungsraum erweitern. Die Idee, Mensch und Technologie zusammenzubringen ist also schon so alt wie die Menschheit selbst. Heute sind Smartphones, Laptops und Webanwendungen wie Soziale Netzwerke ständige Begleiter geworden und nicht mehr wegzudenken. Sie sind quasi zu erweiterten Gliedmaßen mutiert. Der Grad der sozialen Vernetzung und die Kommunikation mentaler und physischer Zustände ist bereits Normalität. Ob wir es wollen oder nicht: Wir sind mitten drin im Zeitalter der sozialen Cyborgs.

Breitband Netzmusik vom 22.01.2010

[audio:http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/01/22/drk_20110122_1410_4cd477a0.mp3]

Breitband Netzmusik im Deutschlandradio Kultur vom 22.01.2010 mit „Future Beats“ Musik vom russischen Netlabel-Kollektiv Fuselab und bezaubernde Klänge der Isländischen Band Lockerbie.

FreeQuency 038 @ ByteFM

[audio:http://www.archive.org/download/Freequency038-20.01.2011/FreeQuency038_-_20-01-2011.mp3]

Auch in 2011 gibt es wieder freie Musik aus dem weltweiten Geflecht der Netlabels. Wunderbar verwirrender Weltraumhunde-Powerpop aus Indonesien zum Beispiel oder eine Neuauflage des Al Green Klassikers „Simply Beautiful“ aus Ungarn. Zwischendurch werden wir von sanftem Streichelpop aus Belgien verwöhnt, um am Ende von einer traumhaft knarzig-chaotischen Hiphop/Dubstep/8Bit-Mischung aus Russland überrumpelt zu werden. Willkommen im neuen Jahr der Netzmusik.

http://freequency.posterous.com/

Playlist:

Belkastrelka – Glitch Of Dream DOWNLOAD | CC | ARTIST | YESNOWAVE
Belkastrelka – Lirik Untuk Lagu Pop DOWNLOAD | CC | ARTIST | YESNOWAVE
Nikoo – Amore DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEEPBEEP
Moon & Sun – Where The Wild Things Are DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEEPBEEP
Moon & Sun – Salt & Indigo DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEEPBEEP
Ex-Friendly – Simply Bootieful DOWNLOAD | CC | ARTIST | BUDABEATS
Suhov – Heartbox DOWNLOAD | CC | ARTIST | BUDABEATS
Nogaro – We Are Friends DOWNLOAD | CC | ARTIST | TRIPOSTAL
Julie Doce – But You Were Already Gone DOWNLOAD | CC | ARTIST | TRIPOSTAL
Boy & The Echo Choir – The Organ DOWNLOAD | CC | ARTIST | TRIPOSTAL
Lomovolokno – Overlay Star DOWNLOAD | CC | ARTIST | ITS A TRAP
813 – Astral Baby DOWNLOAD | CC | ARTIST | ITS A TRAP
Smallradio – Leaf Shaped Feelings (7th Gear Remix) DOWNLOAD | CC | ARTIST | REC72

Wikipedia-Adminstrator im Porträt

[audio:http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2011/01/15/drk_20110115_1425_c66713e1.mp3]

Weit über eine Million Artikel gibt es derzeit in der deutschsprachigen Wikipedia. Täglich werden tausende davon bearbeitet. Oft gibt es auch Streit, was Form und Inhalt der Beiträge angeht. Vorallem bei Weltanschauungen oder politischen Themen entfernen Nutzer Passagen oder verändern Inhalte, die der eigenen Überzeugung widersprechen. Wieder und wieder. Edit-War nennt man diese öffentlichen Auseinandersetzungen innerhalb der Wikipedia. Unter anderem deswegen gibt es so eine Art Aufpasser für die Mitmach-Enzyklopädie. Den Administrator. David Ludwig ist Wissenschaftshistoriker und Philosoph am Berliner Helmholtz Zenztum für Kulturtechnik und nebenbei einer von knapp 300 ehrenamtlichen Hütern der Deutschen Wikipedia. (15.01.11 in Breitband)

Breitband vom 08.01.11: Geldwert sozialer Netzwerke, spionierende Apps, Schuhputzer wird Youtube-Star

[audio:http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/01/08/drk_20110108_1405_efd785cd.mp3]

In der ersten Breitbandsendung des Jahres 2011 geht es um den Business-Knaller, der dieses junge Jahr fuliminant einläutete. Die Investementfirma Goldman-Sachs pumpt 450 Millionen US-Dollar in das soziale Netzwerk Facebook, weitere Investitionen und ein Börsengang werden folgen. Gesamtwert Facebooks: 50 Milliarden Dollar. Aber wie berechnet man eigentlich den Wert von sozialen Netzwerken?

FreeQuency 037 @ ByteFM

[audio: http://www.archive.org/download/Freequency03723.12.2010/FreeQuency_2010_12_23.mp3]

DOWNLOAD MP3 // MEHR INFO

2010 neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtszeit steckt uns allen in den Knochen. Es muss also nicht noch einen musikalischen Jahresrückblick geben und auch keinen Ausblick ins kommende Jahr. Und mit dem Thema Weihnachten hat FreeQuency glücklicherweise ebenfalls nichts zu tun. Denn es geht um Geister. Geister in Maschinen, Geister in Schiffen, heilige Geister, mechanische Geister, Geistergespräche und eine Geistergeschichte von Moe Hackett. Geistreiche Musik also.

Playlist:

Death And Vanilla – Ghosts In The Machine
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BEKO-DSL
Heinali – A Ghost Of A Chance
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BANDCAMP
Shlomo – Ghosts pt. 2
DOWNLOAD | CC | ARTIST | ERROR BROADCAST
Lokua – Ghost Disco
DOWNLOAD | CC | ARTIST | DEDICATED RECORDS
Betacut – Spectral Ghosts
DOWNLOAD | CC | ARTIST | MIMONOT
Red Box Recorder – Ghost Trio
DOWNLOAD | CC | ARTIST | ACROPLANE
Klitbeats – Talking To A Ghost
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BUDABEATS
Camp Z – Ghost Boat
DOWNLOAD | CC | ARTIST | ZORCH FACTORY RECORDS
Chapi Chapo & Les Petites musiques du pluie – The ghots of cartoon monster
DOWNLOAD | CC | ARTIST | ERROR-LOFI RECORDINGS
Laura Stevenson – Holy Ghost!
DOWNLOAD | CC | ARTIST | SWITCHBOARD SESSIONS
Boy Omega – Ghost Theme
DOWNLOAD | CC | ARTIST | ITS A TRAP
Nine Inch Nails – 1 Ghosts I
DOWNLOAD | CC | ARTIST | BAD PANDA RECORDS
Makunouchi Bento – Two mechanical snow ghosts
DOWNLOAD | CC | ARTIST | PETITE & JOLIE
From Tau To Tausend – Leave Out The Ghosts
DOWNLOAD | CC | ARTIST | SUNDAYS IN SPRING

Breitband-Netzmusik vom 11.12.2010: Wikileaks-Rap und Download-Singles

[audio:http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2010/12/11/drk_20101211_1405_a550ea5c.mp3] (komplette Breitband-Sendung vom 11.12.2010)

Passend zur Wikileaks-Sendung vom 11.12.2010 ist die Enthüllungsplattform auch Thema in der Breitband-Netzmusik: Wir hören einen britischen Rapper, der die Wikileaks-Geschichte in einem Song verpackt hat. Außerdem geht es um ein mehr oder weniger geheimes Netlabel. Beko heißt es, wird von Frankreich aus betrieben und veröffentlicht jeden Montag eine Download-Single. Mehr Fakten wollen die Macher des Projektes nicht preisgeben. Denn: man soll sich als Hörer ganz und gar auf die Musik konzentrieren.

FreeQuency 036 @ ByteFM

[audio:http://www.archive.org/download/Freequency036/FreeQuency_2010-11-25.mp3]

FreeQuency, 36ste Ausgabe auf ByteFM. Das Göteborger Netlabel 23 Seconds feiert seine 50ste Release. Die „Evergreens Vol. 2“ Compilation fasst die 4jährige Musikgeschichte der Schweden zusammen. In FreeQuency kann man nach- und zuhören, was der Sampler zu bieten hat. Außerdem gibt’s Musik und Worte vom Netaudio-Magazin netlabelism.com: Gründer Markus Scholz kommt im O-Ton zu Wort. Die zweite Hälfte der Sendung widmet sich aktuellen Tracks der Netlabelszene und richtet den Blick dabei hauptsächlich auf Island. Denn dort ist das Netlabel Bad Panda Records beheimatet, das frische Musik im Wochentakt veröffentlicht.

Weitere Infos und Playlist zur Sendung:
http://freequency.posterous.com/freequency-036