Open Science, Google+ und Social Games – Breitband im Deutschlandradio Kultur vom 02.07.2011

Die Open Source Bewegung zieht immer weitere Kreise. Es gibt offene Software, Offene Daten und Offene Hardware. Eigentlich klar, dass auch die Wissenschaft offen sein sollte. Wissenschaftliche Ergebnisse so zu veröffentlichen, dass Andere darauf zugreifen und Forschungsergebnisse nachvollziehbar reproduzieren können ist ein Ziel der Open Science Bewegung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


3 + 9 =