Netz-Hits im Wochentakt. Musikauswahl für Breitband im Deutschlandradio Kultur am 02.05.2015

Hits im Wochentakt. Die veröffentlicht ein geheimnisvoller Musiker aus Dublin, der seinem Musikprojekt den Namen “The Eden Project” gegeben hat. Jonathan Ng heißt der Mann. “I make music”. Diese wortkarge Beschreibung schmückt seine Künstlerbiographie auf diversen Onlineportalen wie Facebook, Twitter und Soundcloud. Bei letzterem veröffentlicht er regelmäßig emotional aufgeladene Songs zwischen Rock, Pop und Elektro, die Hit-Potenzial haben. Für seine Fangemeinde im Netz ist der Ire ein Star. Vielleicht denken so auch bald noch mehr Leute. Wir hören einen seiner neuestens Gratis-Songs “XO”.

Daniel Bogar Rasch aka. Dr_Nothings ist Musiker, kommt aus Ohio, USA und interessiert sich für Animismus und Singularität, das schreibt er zumindest auf seiner Facebook-Seite. Das sind ja nun Konzepte, die erstmal sehr gegensätzlich erscheinen. Das trifft durchaus auch auf seine Musik zu. Die bezeichnet der Amerikaner u.a. als kybernetisch-melancholischen Antipop. Sein “Falling Song” klingt dafür allerdings ziemlich eingängig.

Die 80er Jahre wollen einfach nicht enden. Den ein oder anderen mag das ärgern oder aber auch glücklich machen. Was die Popkultur angeht, war wohl kaum ein Jahrzehnt so geliebt und verhasst. Eine Download Compilation setzt den 80ern mal wieder ein Denkmal. “Carpenter” heißt die Synthpop-lastige Songsammlung des Online-Magazins Retro Promenade. Wir hören “Pink Mist” von Gunships aus London. Eine Band, die ihre Musik als einen ”Neo 80er retro-futuristischen Überfall” bezeichnet.

Wie klingt ein Album, das über fünf Jahre lang in einer New Yorker Kirche, in einem Apartment und in einem Wandschrank aufgenommen wurde? Das erfährt man nur, wenn man sich die Musik von Julian Fader alias Um Are anhört. “Child Prodigy” heißt sein psychedelisch-popaffines Indierock Album. Wir hören das Stück “Loons + Divers”.

Wir machen einen Sprung ins experimentell-elektronische Italien. Denn wir hören Pietro Iannuzzi, besser bekannt als Indian Wells. “Pause” heißt das aktuelle Album des italenischen Musiker und Produzenten. Das ist bereits Anfang März bei dem mittlerweile in Berlin ansässigen Netlabel Bad Panda Records erschienen. Auf der Soundcloud-Seite des Labels wird aber immer wieder mal ein Song des Albums gefeatured. In der vergangenen Woche war es “Games In The Yard”.

Zum Schluss lauschen wir nochmal den Klängen von Jonathan Ng, der mit seinem Eden Project im Wochentakt Soundcloud erobert. Ab und zu widmet er sich auch weltweit bekannten Pop-Größen und covert ihre Hits. Kürzlich war Beyoncé’s “Crazy In Love” dran. Kurz davor war es Taylos Swifts’ “Blank Space”. Der Kommentar dazu: “Hi Taylor, sorry for ruining your song.” Bitte keine falsche Bescheidenheit, Mr. Eden. Wir mögen die Version mehr als das Original.

Breitband Netzmusik Playlist vom 02.05.2015
1. The Eden Project – XO
2. Dr_Nothings – Falling Song / CC BY-SA
3. Gunship – Pink Mist / CC BY-SA
4. Um Are – Loons + Divers / CC BY-NC
5. Indian Wells – Games In The Yard (ft. Matilde Davoli) / CC BY-NC-SA
6. The Eden Project – Blank_Space

Foto: pexels.com/littlevisuals.co (CC0 License )

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


achtzehn + neun =