Netlabel-Portrait: Die verträumten Klänge von Resting Bell

[audio:http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2010/09/29/drw_201009291151_netaudio_-_resting_bell_-_ein_net_36ed3c3e.mp3]

Tagsüber ist Christian Roth Mediengestalter. Nach der Arbeit widmet er sich seinem Lieblingshobby: Ein Netlabel. „Resting Bell“ heißt es. Dort erscheint Musik, die es kaum ins Radio schafft und auch in normalen Platteläden eher selten zu finden ist: Klangkunst, neue, experimentelle Musik, so könnte man den „resting bell“ Musik-Katalog beschreiben. Zu hören sind dort vor allem verträumte Klanglandschaften, die im Grundton entspannt sind wie eine resting bell, eine ruhende Glocke. Hin und wieder wird die Ruhe jedoch unterbrochen und es erklingt Lärm, der sich am Horizont ausbreitet und unterschwellig stets präsent ist, wie der Klang einer Großstadt. (mehr)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


eins + 1 =