Podcasts

Das Ende der Ruhe (Teil 3) – Im Klangrausch

Nach dem smarten Phone, der smarten Uhr und der smarten Brille, ist nun unser Ohr dran. Smarte Kopfhörer, klein und unscheinbar im Ohr versteckt, sind das nächste große Ding. Ziemlich sicher. Aber was passiert mit uns uns, wenn wir unsere Ohren ständig mit künstlichen Klängen beschallen und wie werden sich die künstlichen Klangwelten anhören, die unsere akustische Aufmerksamkeit fesseln? Hört euch den dritten Teil der Miniserie „Das Ende der Ruhe“ an. ►►

Das Ende der Ruhe (Teil 2): Krachlöscher

Im zweiten Teil meiner Viertausendhertz Mini-Serie „Das Ende der Ruhe“ versuche ich herauszufinden wie wir den Lärm loswerden können, den wir im Lauf der jüngsten Menschheitsgeschichte angehäuft haben. Vielleicht ist ja mehr Natur die Lösung? Oder vielleicht doch mehr Technik? Es geht um Ruhe durch Pflanzen, gelöschten Krach und Stimmen im Ohr. ►►

Systemfehler Podcast Episode 10: Barrieren im Alltag und Schranken im Kopf

Defekte Fahrstühle, hohe Bordsteine und unebene Gehwege sind für die meisten Menschen nicht mehr als ein Ärgernis. Die fehlerhafte Ausrichtung der Umwelt kann aber auch zu Ausgrenzung und Diskriminierung führen. Wie sehr die Welt behindert, stellt man als „Durchschnittsmensch“ eher selten fest. In dieser Episode beschäftige ich mich mit Barrieren im Alltag und Schranken im Kopf. Wie die entstehen und eingerissen werden können, erzählt Kulturjournalistin Judyta Smykowski. ►►

Künstliche Kreativität und obsolete Medien

Das Netz ist längst Teil unserer alltäglichen Lebensroutine geworden, auf Manche wirkt es mittlerweile sogar langweilig. Den Zauber des Neuen hat es verloren, trotz ständig neuer Dienste, Applikationen und Bewegungen. Auf dem Berliner Medienkunstfestival Transmediale habe ich für Breitband im Deutschlandradio Kultur nach Perspektivwechseln gesucht. ►►

Systemfehler Podcast Episode 9: „Irren ist menschlich“

Errare humanum est. Schon Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung wurde diese Weisheit verbreitet. „Irren ist menschlich“. Fehler machen uns also auch zu dem was wir sind. Sie gehören zum Menschsein dazu. Wenn Maschinen Fehler machen, werden sie dann also menschlicher? Dieser Frage gehe ich in der neunten Systemfehler-Episode „Irren ist menschlich“ nach. Es geht um künstliche Intelligenz und dem Versuch sie zu verbessern, in dem man der Maschine beibringt Fehler zu machen. ►►

Viertausendhertz Lieblingsmomente 2016

Mit meinen Viertausendhertz-Kollegen Nicolas und Hendrik habe ich auf einige Podcast-Highlights des Jahres zurückgeblickt. Wir spielen uns gegenseitig unsere Lieblingsmomente bei Viertausendhertz vor und erzählen was uns daran besonders gefällt und was wir heute anders machen würden. ►►

Systemfehler Podcast Episode 8: „Abfall als Chance“

Wenn es um Lebensmittel geht, dann läuft einiges schief. Viel zu viel landet auf dem Müll. In Deutschland sind es etwa 18 Millionen Tonnen. Jedes Jahr. Ich habe mir in meinem Systemfehler Podcast bei Viertausendhertz ganz konkrete Lösungsansätze angeschaut. Es geht um Ideen, die den Fehler bzw. den Abfall als Chance sehen. Ein Startup z.B., das übrig gebliebene Portionen in Restaurants rettet und weiterverkauft, bevor sie in der Tonne landen. ►►

Systemfehler Podcast Episode 7: „Parasitennetz“

In der siebten Systemfehler-Episode beschäftige ich mich mit dem Internet der Dinge. Denn immer mehr Dinge haben Netzzugang. Kameras, Drucker, Waschmaschinen, Toaster, Thermostate. Weil es geht. Und weil es sich verkauft. Denn alles wird besser wenn ein Computerchip drin steckt, oder? Was kann da schon schief gehen? Genau dieser Frage gehe ich nach. ►►

„Hüter der Zeit“. Systemfehler Podcast Episode 6 bei Viertausendhertz erschienen.

Bei Viertausendhertz ist kürzlich eine neue Episode meines Systemfehler Podcasts erschienen. In Folge 6 geht’s um die Zeit. Bzw. um die zu hinterfragende Selbstverständlichkeit der Zeit. Bzw. um verlorene und gewonnene Zeit. Und um Zeitreisen. Ach, hört einfach am besten mal rein! 😉 ►►

Über Fehler in der Kunst und Kunst aus Fehlern.

Fehler und Defekte haben einen schlechten Ruf. Völlig zu Unrecht! Ich habe versucht, in der vierten Systemfehler-Episode zu zeigen, dass sie auch ästhetisch, überraschend und künstlerisch sein können. Es geht um Geschichten über Fehler, die zu Kunst werden und um Kunstwerke, die im Defekt enden. ►►

„Der interne Systemfehler“ | Viertausendhertz

Dan Bull ist Youtube-Musiker der allerersten Stunde. Seit knapp zehn Jahren veröffentlicht er eine kreative Mischung aus Gameraps, politischen Kommentaren und persönlichen Geschichten – die mittlerweile weltweit über eine Million Menschen regelmäßig mitverfolgen. Sein geliebtes Hobby, das längst zum Beruf und ein großer Teil seines Lebens geworden ist, steht plötzlich vor dem Aus. Sein Gehör macht nicht mehr mit. Und niemand kann ihm helfen. Bei Viertausendhertz erzähle ich seine Geschichte: „Der interne Systemfehler“. ►►

Kiezradio Episode 23: „Satt werden und ruhig schlafen“. Eine Sendung über Obdach- und Wohnungslosigkeit in Neukölln.

Morgen endet die Kältesaison im Neuköllner Nachtcafé. D.h. bis November müssen sich die obdach- und wohnungslosen Menschen einen anderen Ort suchen, an dem sie wenigsten einmal in der Woche warm essen und ruhig schlafen können. Zwar ist das Nachtcafé nicht der einzige Ort für Hilfe und Unterstützung aber wahrscheinlich der einzige, an dem sie sich wohl und willkommen fühlen. Bettina Conradi und ich waren für unsere 23ste Kiezradio-Folge zu Besuch. ►►

„Adieu, Freies Neukölln!“ Über den Beginn und den Anfang vom Ende. Ein Tresengespräch.

Kiezradio Episode 22 begibt sich auf ein letzten Bier ins Freie Neukölln. Die urige Kneipe in der Neuköllner Weserstraße/Pannierstraße ist nicht länger frei, denn der Mietvertrag läuft Ende des Jahres endgültig aus. 2015 wird die Neuköllner Kneipenmeile also die Kneipe verlieren, die es schon vor dem Neukölln-Hype gab – die ihm vielleicht sogar ein Stück des Wegs bereitet hat. Ein Tresengespräch über den Anfang, das Ende und die acht Jahre dazwischen. ►►

Systemfehler Folge 1: „Die Relaismotte. Eine Geschichte des Programmierfehlers.“

UPDATE (26.01.2016):
Der Systemfehler Podcast ist nun bei Viertausendhertz zuhause.

– – –

Der Systemfehler Podcast ist noch so frisch, er liegt noch nicht einmal im iTunes-Verzeichnis und ist noch von keiner Suchmaschine indexiert. Letzteres sollte in wenigen Stunden passiert sein, Apple lässt sich mit der Annahme des Podcast-Feeds in das iTunes-Universum erfahrungsgemäß ein paar Tage Zeit. Trotzdem kann man die erste Systemfehler Sendung schon hören. In „Die Relaismotte“ erzähle ich die Geschichte des Programmierfehlers. ►►

Systemfehler. Audiodokumentationen zur Fehlerkultur. Coming Soon!

Systemfehler. So heißt ein neues Audiodoku-Projekt, an dem ich gerade (gedanklich schon lange, praktisch erst seit kurzem) arbeite. Ich begebe mich damit auf eine radiophone Fehlersuche und will Dingen auf den Grund gehen, die schief laufen. In der ersten Folge erzähle ich eine, bzw. DIE Geschichte des Programmierfehlers (einige erste Snippets und Ideen sind schon fertig, die Produktion des gesamten Stücks werde ich hoffentlich in den kommenden Wochen abschließen). ►►

Kiezradio Podcast Episode 21: Koloniales Neukölln

Diesmal machen wir mit dem Kiezradio eine Zeitreise in das späte 19. Jahrhundert. Wir erkunden mit dem Historiker und Medienpädagogen Stefan Zollhauser das Koloniale Neukölln. Auf unserem Spaziergang erfahren wir, was das Tempelhofer Feld mit kolonialen Geiselnahmen zu tun hatte, wir hören, was bei einer so genannten “Völkerschau” in der Hasenheide passierte, wir lernen wie der Kaffee nach Neukölln kam und welche Rolle Kolonialwaren im aufstrebenden Rixdorf spielten. Kolonialkrieg und Zwangsmigration, Rassismus und Welthandel, koloniale Gewalt und ihre Rückwirkungen sind dabei einige der Themen. ►►

Kiezradio 020: Neuköllner Wein mit moldawischen Wurzeln

Spätestens hinter dem U- und S-Bahnhof Hermannstraße endet das hippe Neukölln. Nur wenige Nordneuköllner verschlägt es den Britzer Damm entlang. Dabei hat so ein Ausflug viel zu bieten. Es dauert gerade mal 15 Minuten mit dem Fahrrad und schon kann man Pferdekoppeln bestaunen, Wald und Wiesen erkunden und einen netten Winzer kennenlernen. Viktor Sucksdorf ist Sohn einer moldawischen Winzerfamilie und kam als ausgebildeter Weinbauer 1997 nach Berlin. Auf 5000 Quadratmeter pflegt und zieht Viktor seit mittlerweile über 10 Jahren verschiedene Weinsorten groß. Wir (Bettina Conradi und ich) haben ihn besucht. ►►

Goodbye, FreeQuency!

FreeQuency sagt Adieu und auf Wiederhören! In der (vorerst) letzten FreeQuency-Sendung gibt’s Musik von alten Bekannten und aufregend neuen Bekanntschaften. Los geht’s mit New Yorker Elektropop von Kodacrome, die FreeQuency-Wegbegleiter von Bad Panda Records und Eardrumspop sind zu hören, es gibt spanischen Surfrock, kubanischen Ska, ukrainischen Indiepop und jede Menge Melancholie von Litauen bis Amerika. Auf bald und thanks for all the fish! ►►

FreeQuency Netaudio Podcast Episode 85: Viele freie Beats und ein DIY-Multitalent

Das australische Netlabel Free The Beats wirbt seit Jahren mit gleichnamigen Download-Compilations für die Independent Producer Szene aus Down Under. Die aktuelle Musiksammlung trägt die Nummer 12 und beherbergt wie gewohnt bemerkenswerte Songs zwischen Hiphop, Pop und experimentellen Klängen. Außerdem stelle ich in der 85sten FreeQuency-Episode neue Elektronika-Sounds von Bad Panda Records, apokalyptischen Kammerpop von Unwoman und Musik von einem echten Do It Yourself Multitalent vor. Josh Richard macht im Nordosten der USA als Cities & States abwechslungsreichen Indiepop, den er in seinem Schlafzimmer mit Blick auf den Atlantik aufnimmt. ►►

FreeQuency Netaudio Podcast Episode 84: Debütalben, Eklektpop, Geheimtipps

In der 84sten FreeQuency-Ausgabe stelle ich einige Debut-Veröffentlichungen vor. U.a. von Radiator Hospital und den Wild Hands. Das walisische Folk-Orchester Shy And The Fight zeigt ebenfalls eine neue EP und verheimlicht darin Kindern den Weltuntergang. Die J. Arthur Keenes Band hat Nerven, ist aber gar keine Band, kann dafür jedoch mit Eklektizismus prahlen. Außerdem zu hören: Ein musikalischer Geheimtip aus Neuseeland, der seit den 80ern als eben solcher gehandelt wird. ►►

Kiezradio Episode 19: Neuköllner Freifunk

Freies Internet für alle! Das Freifunk-Netz der gleichnamigen, ehrenamtlichen Internetbastler ist nun auch am und um das Rathaus in Berlin-Neukölln verfügbar. Seit Freitag, den 25. April, ist das Rathaus Knotenpunkt für ein freies, unabhängiges und selbstverwaltetes Funknetz im Kiez und verteilt nun Datenpakete zwischen diversen Berliner Stadtteilen. Ich habe für die 19te Kiezradio-Episode die Abschlussarbeiten auf dem Rathausdach begleitet und die ersten Bytes durch das neue Freifunknetz geschickt. ►►

Radiobüro Podcast

Das kleine aber feine Radiobüro, das ich mit einigen geschätzten Kollegen betreibe, hat nun auch einen hauseigenenen Podcast. Im Monatstakt wollen wir in einer gemütlichen Runde über Audio sprechen und Hörbeispiele diskutieren. In der ersten Folge ging es um Radiopersönlichkeiten. Einen abonnierbaren Feed wird es demnächst auf radiobuero.com geben. Livetermine werden zeitnah vertwittert. Wir hören uns!

I Grow Digital Podcast Folge 8: Tracking-Erfahrungen und Bodyhacks

Wie Johannes schon in seinem Blog festgestellt hat, wollten wir in dieser Podcast-Episode eigentlich „nur“ zusammenfassen, welche Tracking-Tools und -Gadgets jeder von uns gerade einsetzt. Tatsächlich wurde unser Gespräch aber deutlich ganzheitlicher und so redeten wir relativ ausführlich über das Potenzial eines technologiegestützten, gesündereren Lebensstils. Johannes erklärt, wie er seit Weihnachten zehn Kilo abgenommen hat und Florian verrät den ein oder anderen Bodyhack, der ihm geholfen hat. ►►

123