Blinder Krieger (Teil 2): Der Neustart

Im ersten Teil der Miniserie „Blinder Krieger“ hat Sven von seiner Kindheit erzählt. Wie er schon mit drei Jahren das Computerspielen lieben gelernt hat. Wie es war, zu sehen. Mit sechs ist er erblindet. Der Grund war ein Tumor in seinem Kopf. Zwei lange Jahre hat der Kampf gegen den Krebs gedauert. Im zweiten Teil erzählt Sven, wie sich mitte der Neunziger für ihn wieder so etwas wie ein Alltag einstellt und er alles dafür tut, wieder Spielen zu können. Dafür lernt er, Videospiele nur mit Sound-Effekten zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


1 × 2 =